Freitag, 16. November 2018  anmelden    
 
Home
 
 
Milchkühe
 
 
Aufzuchtkälber
 
 
Aufzuchtrinder
 
 
Mutterkühe
 
 
Mastkälber
 
 
Mastrinder
 
 
Allgemeines
 
 
Problemorientiertes Vorgehen
 
 
 
Haltung
 
 
Fütterung
 
 
Management
 
Aufzuchtrinder   
 
Aufzuchtrinder Allgemeines
Die Rinderaufzucht umfasst den Zeitraum nach dem Absetzen der Kälber bis zur ersten Abkalbung der Rinder.

Zu den wichtigsten Aufgaben der Aufzucht gehören eine Verbesserung der Milchleistung, Gesundheit, Konstitution, Fruchtbarkeit, Milchleistung und Melkbarkeit. Somit beginnt die gute Aufzucht bereits bei der Anpaarungsplanung. Wichtigste Grundlage der Selektion sind Leistungsprüfungen der Elterntiere. Eine wirtschaftlich orientierte Aufzucht erzeugt leistungsfähige Tiere für die eigene Bestandesergänzung oder für den Verkauf [1].

Drei Aufzuchtphasen lassen sich unterscheiden. Im ersten Lebensjahr entwickeln sich Skelett und Organe weiter. Das Wachstumspotenzial sollte voll ausgeschöpft werden. Eine eingeschränkte Fütterung ist zu vermeiden. Eine Verfettung ist kaum zu befürchten. Während des Zeitraums von der Geschlechtsreife (8 - 10 Monate) über die Belegung (13 - 15 Monate) bis zur Trächtigkeit entwickeln sich die Gebärmutter und die Euteranlage aus. In dieser Phase ist eine Verfettung der Tiere zu verhindern. Beim trächtigen Rind stehen das weitere Wachstum und die Entwicklung des Föten im Vordergrund. Das Rind ist optimal auf die Abkalbung vorzubereiten [1,2,3].




Bild: Faustregel bei intensiver Aufzucht: Nach 6 Monaten 30% des Endgewichtes, bei der Besamung 60% und beim Abkalben 90% [1]

Wichtige Kennzahlen [2,3]

Erstkalbealter  22 - 26 Monate 
Erstbelegungsalter 13 - 15 Monate
Erstbelegungsgewicht > 350 kg (oder >60% des Endgewichts)
Erstbesamungserfolg > 70%
Abgänge während der Aufzucht < 1%
Tagesgewichtszunahme während 1. Jahr 750 - 800 g
Tagesgewichtszunahme während 2. Jahr 650 - 700 g
Schwergeburten < 5%
Ø Abortrate < 4% (von bis 15% im 1. bis 2% im letzen Trächtigkeitsmonat)